WARUM IST MARKETING EIN ESSENTIELLES BINDEGLIED ZWISCHEN KLIENT UND VERTRIEB?

 

Die Harmonisierung von Marketing und Vertrieb sollte nicht mehr nur das Buzzword sein, von dem alle reden. Heutzutage, wenn Kunden schneller als je zuvor Änderungen auf dem Markt diktieren, ist eine Harmonisierung notwendig geworden.

Die Harmonisierung kann sich auf vieles beziehen, je nach Unternehmen und Geschäftsbereich, in der Regel aber beinhaltet sie die Entwicklung komplementärer Geschäftsprozesse und die Auswahl von Zielen und Kennzahlen, die sich gegenseitig ergänzen, damit alle Abteilungen innerhalb eines Unternehmens eine gemeinsame Strategie für das Customer-Relationship-Management erarbeiten können. Letztendlich gibt es Unternehmen gerade wegen ihnen – ohne gute Interaktion mit den Kunden und Sorge um ihre Zufriedenheit ist ein Fortschritt unmöglich.

In der Praxis gibt es oft keine einheitliche Strategie und Ziele sowie keine Taktiken, was nicht nur zu Kommunikationsproblemen zwischen den Abteilungen führt, sondern auch eine negative Auswirkung auf die Geschäftsergebnisse hat. Vertriebs- und Marketingabteilungen sind und sollten keine isolierten Inseln sein, sondern regelmäßig zusammenarbeiten. Wenn Sie ineinanderfließen, sind eine höhere Rentabilitätsrechnung beim Marketing, eine erhöhte Produktivität des Verkaufs und vor allem eine allgemeine Erhöhung des Einkommens ersichtlich.

Der Beginn kann einfacher sein als Sie denken 🙂
 

 

Warum ist Marketing eine wichtige Unterstützung beim Customer-Relationship-Management?

 
Obwohl es in der strategischen Planung manchmal vernachlässigt wird, spielt Marketing eine wichtige Rolle in einer erfolgreichen Strategie des Customer-Relationship-Managements. Wir heben nur drei Schlüsselfaktoren hervor, bei denen Marketing für eine gute Strategie der Kundenbetreuung unumgänglich ist:

 

1. Erhebung von eingehenden und systematisierten Informationen.

 
Marketing lebt durch die Einsicht in die Bedürfnisse, Verhaltensweisen und Probleme von Kunden – gerade das macht einen personalisierten Ansatz möglich. Gutes Marketing hängt von der Kundensegmentierung und einer effizienten Aufzeichnung von Feedbacks über mehrere Kanäle ab – die meisten Unternehmen verwenden durchschnittlich vier verschiedene Kanäle für Kundeninteraktion, wobei die E-Mail für die Meisten einer der wichtigsten Kommunikationskanäle ist.

Ohne gute Segmentierung und Erkennen der Kundenbedürfnisse können E-Mail-Kampagnen, wie kreativ sie auch sein mögen, nur schwer die gewünschten Ergebnisse erzielen.

 

 

2. Ermöglichen von zeitnahen und relevanten Einblicken für Verkäufer.

 
Es ist außerdem wichtig, die gesamte Customer Journey erfolgreich zu verfolgen, bzw. die ganze Erfahrung der Interaktion eines bestimmten Kunden mit Ihrem Unternehmen, Produkt oder Dienstleistung zu überwachen – Transaktionen während des Kaufs sind nur die Spitze des Eisbergs, der sich aus allen Momenten vor und nach dem Kauf zusammensetzt.

Dabei ist es genauso wichtig, eine einheitliche, zuverlässige Übersicht zu erstellen, mit der Verkäufer den Vertriebsprozess besser verwalten und die Erstellung personalisierter Angebote anpassen können. Ohne marketingbezogener Einblicke in die Kundeninteraktion kann eine solche Übersicht nicht erstellt werden.

 

3. Langfristige Planung.

 
Die Hingabe zur Kundenzufriedenheit sollte Priorität eines jeden Unternehmens sein. Unternehmen, welche die Notwendigkeit eines guten Customer-Relationship-Managements erkennen, führen oft CRM-Lösungen ein. Wenn Geschäftsprozesse gut geordnet werden und das System an die spezifischen Bedürfnisse des Unternehmens angepasst wird, spielt das CRM eine wichtige Rolle bei der Verknüpfung von Marketing und Vertrieb, wie auch anderen Geschäftsteilen. In diesem Fall können Marketing und Vertrieb die Geschäftstätigkeit gut planen und die Ergebnisse verfolgen, eventuelle Schwachstellen erkennen und die Strategie rechtzeitig anpassen, schnell reagieren und die Kundenbedürfnisse zur richtigen Zeit befriedigen. Und das ist es, wodurch sich Gewinner von den anderen unterscheiden.

 

 

2017 war ein wichtiges Jahr für viele Unternehmen in Bezug auf die detaillierte Analyse und den Einblick in die Bedürfnisse und Wünsche der Kunden mit dem Ziel, eine bessere Benutzererfahrung für ihre Kunden zu schaffen und mit ihnen langfristige Beziehungen zu knüpfen. Diese Trends werden 2018 mit folgenden Schwerpunkten fortgesetzt:

 

  • Vorteile, die künstliche Intelligenz dem Marketing bietet um personalisierte Erfahrungen für Kunden zu schaffen.
  • Bessere Verknüpfung verschiedener Teams - Marketing, Vertrieb, Unterstützung, um eine integrierte Customer Journey zu ermöglichen. Einigen Untersuchungen zufolge glauben 64 % der Marketingmanager, dass organisatorische Veränderungen und eine bessere Zusammenarbeit innerhalb des Unternehmens erforderlich sind, um die Customer Journeys für ihre Kunden zu verbessern.
  • Integrierte Daten mit denen Marketingabteilungen das Kundenverhalten auf verschiedenen Plattformen besser verstehen können.
  • Intelligentere Werbung bestehend aus richtigen Nachrichten, die zum richtigen Zeitpunkt und über die richtigen Kanäle an die Zielgruppen entsprechend kommuniziert werden.
  • Personalisierte E-Mail-Kampagnen, die auf mobile Geräte zugeschnitten sind.

 
Quelle: Adweek, 30.1.2018. by Jon Suarez-Davis

 

UND ZU GUTER LETZT...

 
Die Verwaltung von Kundenbeziehungen ist mehr als ein Ausdruck, der gut klingt. Sie ist ein Motto, das den Fokus des Unternehmens definiert, um Kundenbedürfnisse durch eine Kombination reaktiver und proaktiver Interaktionen zu erfüllen. Marketing ist ein notwendiges Bindeglied zwischen einer guten Strategie der Kundenbeziehungen und dem Vertrieb, sowie eine der Schlüsselfiguren bei der Erreichung der Ziele jedes Unternehmens. Wenn Sie einen hochwertigen Brand und langfristige Kundenbeziehungen aufbauen sowie von Jahr zu Jahr wachsen möchten, verknüpfen Sie Ihre Teams und wachsen Sie nicht trotz deren Diversität, sondern dank ihr.

 


verfasst von:
Jelena Mihovec, Marketing Specialist, HSM informatika